* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Analsex, aber wie?

Das grundlegende anfängliche Problem ist die Frau dafür zu begeistern.

Da anscheinend extrem viele Idioten rumlaufen die  Frauen dahingehend versauen,

ist das mit der schwierigste Teil.

Bei Frauen die es noch nie gemacht haben ist es eigendlich einfach, man muss nur die Lust auf was neues Wecken.

 

Bei den "Versauten" muss man viel Überzeugungsarbeit leisten, dass es bei einem selber ganz anders wird, als bei dem letzten mal, bei dem der vorherige Typ versagt hat.

 Erstmal Grundsätzliches:

Kann ein Schwanz zu groß sein dafür?

Nein, es braucht nur mehr Dehnarbeit.

 

 Ist es da drin nicht dreckig?

Generell nicht. Nur wenn die Frau gerade muss dann schon. Man kann sagen eine eine halbe Stunde bis Stunde nach dem Besuch der Toilette ist alles Sauber, weil die Darmschleimhaut alles aufnimmt, also keine "Reste" da irgendwo drinhängen mal ganz platt gesagt.

Und generell ist an der eigenen Freundin (wird ja bei den meisten der Fall sein) nichts eklig ich erweiter das auf --> nichts an Frauen ist eklig 

 

Welches Gleitmittel?

Eigendlich gehen alle Gleitmittel, aber manche können von manchen als unangenehm empfunden werden aber da gilt es auszuprobieren ich empfehle Inverma Come-In Gel + Aloe Vera 

http://www.diskret-bitte.de/Come-in-care-Gleitgel-mit-Aloe-Vera-100-ml-von-Inverma-_detail_3376.html?sPartner=preisrobo

 image

 

 

Zum Ablauf würde ich erstmalig empfehlen, dass man mit normalem Liebesspiel wie man es auch sonst machen würde anfängt und somit die Frau schonmal zufriedenstellt.

Das A und O ist das dehnen und ein gutes Gleitmittel (siehe Bild)!!!!! ohne Dehnen schmerzt es die Frau nur, und der Versuch ist damit ganz schnell beendet.

Anfänglich am besten mit den Fingern. Aber Zeit lassen. Erst ein Finger und dann steigern. Pauschal würde ich sagen Pro Stufe 5-10 Minuten. Je nach Reaktion der Frau (bei Analjungfrauen braucht man länger, da der Muskel das noch garnicht kennt). Wichtig ist noch die Finger/ ggf Plugs großzügig mit Gleitmittel zu versorgen.

 Ich empfehle am besten Sextoys dafür. Der Orion bietet dafür Analplug-Sets an. Also mit unterschiedlichen Stufen (siehe Bild)

 image

 

 

 

 Da Natürlich mit der kleinsten anfangen und wie auch bei allem was Analsex angeht -->langsam angehen.

Man kann zum Beispiel den Plug auch einfach mal stecken lassen und in der Doggy-Stellung  normalen Sex haben, dadruch drückt man ja auch ein wenig gegen den Plug und das kommt dann der sogenannten Double-Penetration gleich. Wovon erfahrungsgemäß die Frauen begeistert sind.

 

Wenn jetzt der Anus ausreichend gedehnt ist, kann man anfangen sein bestes Stück einzusetzen.(auch hier Gleitmittel nicht vergessen)

Was ist ausreichend gedehnt?

Der Anus ist ausreichend gedehnt wenn der Plug oder die Finger bei der Frau ohne den geringsten schmerz reingehen. Die Dicke des letzten Plugs oder die Anzahl der Finger, also der Dehnungsgrad sollte an die Dicke des besten Stücks angepasst werden.

 

Anfänglich empfiehlt sich die Löffelchenstellung, weil die Frau sich dabei komplett entspannen kann und der man in dem Winkel keine große Stoßkraft aufbauen kann (harte Stöße sollten sowieso vermieden werden außer auf Frauenwunsch). Beim 2ten oder 3ten mal kann man dann die Doggy-Stellung für den Analsex versuchen. Die Analreiterstellung ist nur für abolut Fortgeschrittene zu empfehlen.

 

Auch beim normalen Sex kann der Anus schon stimuliert werden. 

Beispiele:

-beim gegenseitigen Lecken (69) kann man mit einem Finger über die Rsette fahren

-einen Finger (vorzugsweise Daumen) beim Doggy

-das gleiche bei der umgedrehten Reiterstellung.

 Zusätzlich können auch hier Toys verwendet werden wie z.B. eine Kugelkette(siehe Bild)

 

 image

 

 

Da kann auch im vornherein festgestellt werden, ob es der Frau gefällt oder nicht.

 


27.10.11 21:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung